Pädiatrie

Der Kinderarzt veranlasst die ergotherapeutische Behandlung und stellt eine Heilmittelverordnung aus. Die häufigsten Diagnosen sind Entwicklungsverzögerungen, Koordinationsstörungen, Wahrnehmungsstörungen oder Konzentrationsstörungen.

Der erste Termin findet immer gemeinsam mit der Mutter/dem Vater und dem Kind im Motorikraum statt. Hier wird ein Erstgespräch geführt, in dem der Grund der ergotherapeutischen Behandlung besprochen wird. Die Folgetermine finden je nach Behandlungsgrund mit oder ohne Mutter/Vater statt. Die Eltern werden von uns in die Therapie einbezogen und über den Behandlungsstand informiert.

Wir bieten an:

  • Elternberatung
  • Entwicklungsförderung
  • Konzentrationstraining bei ADS/ADHS
  • Verhaltenstraining
  • Förderung der Grob- und Feinmotorik
  • Förderung der Wahrnehmungsverarbeitung z.B. bei Legasthenie/Dyskalkulie